hülsta-Historie

Von Stadtlohn in die ganze Welt

1940 eröffnet Alois Hüls mit 10 Mitarbeitern im westfälischen Stadtlohn eine Tischlerei und legt damit den Grundstein für unser Unternehmen. Aus dem Familiennamen des Gründers (Hüls) und dem Ortsnamen (Stadtlohn) entsteht der Markenname hülsta. Sein Sohn, Karl Hüls, übernimmt 1960 das Unternehmen und formt daraus die bekannteste, deutsche Herstellermöbelmarke.


hülsta prägt durch seine Produktentwicklungen den Einrichtungsbereich in Deutschland früh und nachhaltig. Mehr als 220 nationale und internationale Patente sind bis heute auf den Namen hülsta angemeldet. Meilensteine der Produktentwicklung sind 1962 der anbaubare Schlafzimmer-Hochschrank INTERMAT, 1965 der Beginn der Federholzrahmen-Produktion. 1968 wurden das Wohnzimmerprogramm ALLWAND vorgestellt, das erste Zeilenmöbelprogramm mit frei aufgerasterter Front in Endlosbauweise sowie das Wohnzimmerprogramm UNIVERSA, aus dem die Baukastenbauweise hervorgeht – ein Planungsprinzip, das auch Jahrzehnte später noch zum Standard in der Möbelplanung gehört.

Hülsta altes Programm ALLWAND in weiß

Mit seinen vielfältigen Kollektionen deckt hülsta heute nahezu alle Einrichtungssegmente ab: seit 1979 den Bereich Baby/Kind/Jugend (erstes Babyprogramm: BONNY), seit 1986 den Bereich Wohnbüro und mit now! by hülsta kam 1994 das erste Markenmöbelprogramm im Mitnahmebereich in den Handel. Mit dem Segment Dining bietet hülsta seit 2002 hochwertige Speisezimmertische und –stühle an, die mit zahllosen Innovationen schnell ihre Liebhaber finden.

Qualitätssicherung und Verbraucherschutz stehen bei hülsta ganz oben auf der Werteliste. Die Deutsche Gütegemeinschaft Möbel (DGM), der wir seit 1974 angehören, wendet bei ihren Produktprüfungen strenge Maßstäbe an. Bereits seit 1996 tragen alle unsere Kastenmöbel und Federholzrahmen das an ebenso strenge Kriterien geknüpfte Zeichen „Blauer Engel, weil emissionsarm“, welches Produkte auszeichnet, die schadstoffarm und besonders umweltverträglich sind. Beim Kauf von neuen hülsta bzw. now! by hülsta-Möbeln erhalten Sie nach Anmeldung fünf Jahre Garantie auf den einwandfreien Zustand unserer Produkte.

Hülsta altes Kinderzimmerprogramm bonny

Bei der Herstellung unserer Möbel legen wir höchsten Wert auf den schonenden Umgang mit Ressourcen, auf Langlebigkeit und ein gutes Wohnklima. Deshalb sorgen wir dafür, dass unser Holz aus kontrollierten Beständen nachhaltiger Forstwirtschaft kommt und verwenden keine Tropenhölzer. Das schont nicht nur den Regenwald, sondern verkürzt auch die Transportwege und verringert somit den Ausstoß von Treibhausgasen. Zu nachhaltiger Möbelproduktion gehört natürlich auch der Einsatz umweltfreundlicher Lacke und Leime für ein gesundes Klima – draußen und in Ihrem Zuhause.

Hülsta Wohnzimmer des aktuellen Programms NEO